Erta Ale

Sony Alpha 500 F/4.5  90 mm 0.6 sec.  ISO 200
Sony Alpha 500, F/4.5,  90mm, 0.6sec., ISO 200

Im nördlichen Äthiopien – weitab von jeglicher Zivilisation – liegt ein Naturwunder, wo es keiner Kunst bedarf, um gute Fotos zu schießen: Im Vulkan Erta Ale blubbert ein permanenter Lavasee vor sich hin. Sobald es dunkel wird, kann man mit einem Stativ immer wieder neue, sich verändernde Lava-Fontänen auf SD-Karte bannen. Hier und da platzt die schwarze Lava-Kruste und die leuchtend-glühende Masse kommt zum Vorschein. Da es sehr staubig ist, empfiehlt es sich, verschweißte Reinigungsstäbchen für den Sensor dabei zu haben. Nur wenige Kameras sind dicht genug, um mehrere Tage Staub-Beschuß in der Wüste Stand halten zu können.